Feeds:
Posts
Comments

Archive for January, 2009

Morgen 13:00 uhr findet nochmal eine Demo in Erfurt für die erhaltung des Besetzten Hauses in Erfurt auf dem Topf und Söhne Gelände, denn die Besetzter_innen geben noch nicht auf.

Beim Aufruf zur kreativen Unterstützung hatte jemand mit ein total tolles video wo Bernd das Brot  freiwillig sich im Besetzten Haus befand um es vor der Räumung zu unterstützen, denn er findet es dort super schön! Von Bernd was nur mitgeschnittene Stimme zu hören, dennoch wurde das Video auf Youtube, nach Anfrage vom MDR Fernsehen, blockiert und ist jetzt nicht mehr sichtbar!

Genaueres könnt ihr auf dem Kopfschrott Blog lesen: http://kopfschrott.wordpress.com/2009/01/22/mdr-lasst-das-video-von-und-mit-dem-das129ateam-auf-youtube-sperren/

Die nächsten Terminewenn ihr das Besetzte Haus unterstützen wollt:

Samstag, 13.00 Großdemo, Beginn am Bahnhofsplatz
21.00 Demo-Party im besetzten Haus (!!)
Sonntag,  Hausbesetzerparty im Stadtpark

Viel Spass!

Read Full Post »

Non posso fare a meno di bloggare qui quello che Jacopo fo ha bloggato oggi sul suo blog (evviva la blogosfera!). Perché? Perché é divertente ed informativo al contempo, mette di buon umore… insomma ne vale la pena.
Qui il link e buona lettura e rinnovo l’invito a tutti di zappare!

Slow revolution, no Pants 2008:

Read Full Post »

Es wird erst um das Besetzte Haus Erfurt auf dem Topf und Söhne Gelände.

Eine Räumungsfrist ist angekommen, und zwar für nächste Woche, am 21.1.2009, also mittwoch.

Die Gruppe der Besetzter_innen und viele andere autonome linke Organisazionen und Gruppen sind entschlossen die Arbeit der letzten Jahrennicht so einfach aufzugeben. Kreativität ist gefragt, hier das super Video!!

Ich verweise hier für mehr Info direkt zum “Hände Weg!” vom Besetzten Haus Blog, da könnt ihr lätzte Neuigkeiten, sowie Material und alles finden was mensch braucht, um zu helfen.

Ich hoffe noch, dass eine gute Lösung gefunden werden kann, mit der die Besetzer_innen einigermassen zufirenden sein können, obohl ich das jetzt für etwas utopisch halte. Ich muss sagen ich fand es im Besetzten Haus immer sehr angenehm, die viele konzerte dort, die vielen verschiedenen Menschen. Der Geruch von Bier und Schweiss habe ich als eine anzeige der Freiheit die dort herrscht empfunden. In den Gesichtern das Glauben an Solidarität und Freiheit. Selbstorganisation, Selbsbestimmung, und die Vergangenheit nicht in vergessenheit geraten lassen wollen damit die leute aus der Geschichte auch was lernen.

Für alle diese Dinge bin ich den Besetzter_innen dankbar!

Read Full Post »

La TV satellitare in Italia é Sky. Sky ha il 95% dei programmi. La Sky é di Murdoch, per chi non lo sapesse, ma qual’é la questione?

Semplice: la TV satellitare gode di un’IVA abbassata al 10%, ma, in momenti di crisi, un governo puó decidere di fare una finaziaria che riporta istantaneamente le tasse al valore normale del 20%. Il risultato é chiaro, i prezzi degli abbonamenti saliranno, o quantomeno i prezzi per i canali speciali. Inoltre si deve parlare a questo punto nuovamente di conflitto di interessi, dato che Mediaset ha solo 5% di TV satellitare e dell’aumento avrá piú vantaggi che svantaggi: penso infatto che visto il momento di crisi e congiunzioni varie, molti italiani non rinnoveranno Sky e saranno costretti a guardare le trassissioni di regime.

Questa notizia é un pó vecchia, ma l’ho voluta riportare dopo aver letto il post intitolato “Il Silvio Furioso” di Dario Fo sul suo Blog. Buona lettura.

E giá che ci sono inserisco il video di Passaparola di Marco Travaglio che ne parlava un mesetto fa.

Read Full Post »

Dopo aver riportato la notizia in tedesco, qui inserisco un paio di link che ne parlano in italiano.

Questa é una nuova ed esilarante avventura del Cavaliere Mascarato, che sa bene come come livellare le discordie e creare un’ allegra atmosfera di festa che renderá questo suo terzo G8 indimenticabile, come tralaltro, é rimasto indimenticabile quello di Genova del 2001.

Qui trovate l’estratto pubblicato da Repubblica sulla base dell’articolo della Süddeutsche Zeitung.

Ma a quanto pare la notizia é falsa, una montatura, una satira, tipico umorismo tedesco insomma, e, infatti, il governo italiano la prende bene… o quasi? Qui trovate le dichiarazioni di Bonaiuti in proposito… pare un pó alterato.

Ma se non é vero nulla del piano segreto, se davvero la satira tedesca é stata capace di fare una satira che in molti hanno creduto vera, non potrebbe significare che il presonaggio in questione ha davvero il potenziale di cafoneria iopotizzato?  Un paio di esempi:

Forse peró é piú interesante sapere un paio di notizie vere e scandalose sul G8 2009,

per esempio che il G8 in Sardegna costerá 400 milioni di Euro,

oppure che ci sono gravi irregolaritá nei cantieri.

Tuttosommato, se Berlusconi canterá o se ci saranno le ballerine per intratterene gli 8 capi di stato é secondario, in confronto al fatto che comunque vada verranno prese decisioni che non risolveranno niente e non miglioreranno il mondo di una virgola.

Read Full Post »

Berluscacanta

Und was für einen! Mit seiner Erfahrung will es Berlusconi im dritten Jahr seiner G8-Präsidentschaft wirklich krachen lassen. Das ganze ein drittes Mal organisieren zu dürfen – und das nachdem es in Genua so gut lief – füllt den Mann mit Absätzen an den Schuhen mit Stolz. Sein Geheimplan wurde aber von einer deutschen Journalistin gefunden, und „ta-daaa!“ wir wissen jetzt alles von der Party.
Erstens muss es, meint der schleimige König der Haarimplantation, „ernsthaft wirken“: Italien soll bitteschön 2009 nicht nur wegen den Paar G8 Treffen in den Schlagzeilen stehen, sondern konsequent oft mit Gesetzesvorschläge für die ganze Welt Furore machen. Z.B. mit einem schönen Gesetz zur globalen Regelung des Internets, das gleich von Berlusconi selbst präsentiert werden soll, denn er hat sich dazu entschieden, das neue Medium von „Kinderpornografie und Ähnlichem zu befreien“.
An dieser Stelle sollten Internetfreiheitsliebhaber_innen dann bitteschön Panik-Attacken oder wenigstens einen Schauder den ganzen Rücken entlang bekommen, denn mensch sollte nicht vergessen dass Mediaset, Berlusconis Fernseh- und Filmimperium, Youtube.com um 500 Mio. € verklagt hat wegen den „Tausenden Stunden Material, das nicht am Fernseher, sondern am Rechner angeschaut wurde, und die daraus resultierenden Einbuße an Werbeeinnahmen“. Aber machen wir weiter.
Dieses „ernst Wirken“ soll aber die Atmosphäre nicht trüben, diese ist immerhin, nach Plan, das wichtigste überhaupt für so ein Treffen: „eine entspannte und fröhliche Atmosphäre glättet alle Unstimmigkeiten“, es soll Party sein und jeder soll sich fragen „Wo bleibt Silvio?“; denn es ist ja bekannt wie witzig und treffend er sein kann, und „wer anderen zum lachen bringt, hat keine Feinde“.
Scheint wohl so als hätte er wirklich nie mitbekommen, sexistisch, rassistisch und plump zu sein, und dass, obwohl es echt viele Journalist_innen gab, die ihn aus seiner Unwissenheit befreien wollten. Im Zweifelsfall hat er einfach nicht zugehört.
Die richtigen „Kracher“ müssen noch kommen, die Atmosphäre allein macht’s nicht, richtige Kunst ist gefragt. Deshalb will der Meister im Prozesse vermeiden sich bei so was in den Mittelpunkt bringen und selber singen. Er kann es, das ist weltweit bekannt, aber am besten wäre ja ein Duett mit der Merkel, ‘Schwarzbraun ist die Haselnuss’, bietet sich dafür an. Vielleicht findet sich ja auch was um mit der anderen Anwesenden weltberühmte Sängerin Carla Bruni, Frau von Sarcozy, zu gackern. In der Tat wäre auch das Gerücht, Berlusconi hätte die Bruni herumgekriegt, ein Ass im Ärmel: der sonst so vertrauenserweckende, sportliche, entschlossene französische Präsident, im Flirt geschlagen vom kleinen Italiener mit den gegelten Haaren. Aber diese sind wohl meine eigenen Spekulationen, also zurück zu den Fakten.

Im Geheimplan kommt an dieser stelle der wahre Trumpf Italiens vor: die schönen Frauen! Berlusconi stellt sich eine Miss Wahl vor, Miss G8 2009 oder so: Frauen aus den 8 Ländern dürfen mitmachen und leicht bekleidet sich zur Show stellen. Das Ganze wird live übertragen im Fernsehen, das ist nicht schwer, entweder in einem der drei Sender, die der Medienzar selber besitzt oder in einem derer, die er kontrolliert – sind ja öffentlich-rechtliche Sender, da hat er „Kontakte“. Und egal ob eine Italienerin gewinnt oder nicht, denn Berlusconi hat mit Mara Carfagna trotzdem „die schönste Ministerin der Welt“, und dass kann ihn keine nehmen! [Hier mehr Infos zu dieser Frau und wie sie Ministerin geworden ist].
Danach kommen nur noch Kleinigkeiten, Feinheiten im Bericht des Geheimplans vor: die Küste in der Nähe von Berlusconis Yacht soll sauber gemacht werden, Fußballspiele vom AC Mailand (das eigene Team des Präsidenten), sollen die Gäste beglücken, und der Bücherstapel unter den Stuhl-Kissen darf nicht vergessen, aber auch nicht öffentlich gezeigt werden.
Und dann? Dann ist alles perfekt, so will es der Partymanager Nr.1 der Weltpolitik, und mal hoffen, dass dieser komische gebräunte Typ aus Hawaii, nicht zu sehr den snobbigen Intellektuellen spielen will… aber irgendwie wird er den auch noch rumkriegen!

Weiterlesen auf der SZ mit weiteren Details!
Und noch das ultimative Berlusconi-Quiz! Viel Vergnügen!

Read Full Post »